LCD-Fernseher / Begriffsdefinition/ Hintergrundwissen


LCD-Bildschirme und LCD-Fernseher / Begriffsdefinition

Hilfe und Tipps

home




LCD-Fernseher /LCD-Bildschirme: Funktionsweise / Alles für Ihre Kaufentscheidung / Qualitätskriterien / Vorteile und Nachteile

Kurze Erläuterung

Herkunft des Namens

LCD ist ein Flüssigkristallbildschirm oder eine Flüssigkristallanzeige. Es kommt aus dem Englsichen und heißt liquid crystal display. Eingedeutscht heißt es auch Flüssigkristalldisplay.

Funktionsweise

Flüssigkristalle sind die Grundbausteine des LCD. LCD´s (die Kristalle darin) beeinflussen die Polarisationsrichtung von Licht, wenn ein bestimmtes Maß an elektrischer Spannung angelegt wird. Dabei bestehen die LCDs aus Segmenten, die unabhängig voneinander die Helligkeit ändern können. Mit elektrischer Spannung in jedem Segment wird die Ausrichtung der Flüssigkristalle gesteuert. Sobald die Ausrichtung geändert ist, ändert sich die Durchlässigkeit für polarisiertes Licht, das dann mit einer Hintergrundbeleuchtung und Polarisationsfiltern erzeugt wird.

Wenn ein Display beliebige Inhalte darstellen soll, dann sind die Segmente in einem gleichmäßigen Raster angeordnet (Pixel). Wenn es sich um Geräte handelt, die nur bestimmte Zeichen darstellen, dann haben die Segmente meistens eine speziell darauf abgestimmte Form. Das trifft besonders bei der Sieben-Segment-Anzeige zur Darstellung von Zahlen zu (Matrixanzeige). Als Fortentwicklung ist das Aktiv-Matrix-Display zu betrachten. Zur Ansteuerung enthält es eine Matrix von Dünnschichttransistoren (aus dem Englischen: thin film transistor, TFT).. Gegenwärtig wird diese Technik bei Flachbildschirmen den Flachbildschirmen zumeist benutzt.

Anwendungsbereiche von LCD´s

LCDs werden in vielen elektronischen Geräten benutzt. Dazu gehören z.B. die Bereiche Unterhaltungselektronik, in Messgeräten, in Mobiltelefonen, Digitaluhren und in Taschenrechnern. Z.B. arbeiten auch die Head-Up-Displays und die Videoprojektoren mit dieser Technik.

Weitere Details zum Aufbau von LCD´s

Bei LCD-Panels werden die Pixel aus Kammern gebildet, wobei  je Pixel eine Kammer  existiert, die zwischen zwei Glasplatten eingeschlossen ist. Dann strahlt von hinten weißes Licht auf die Glasscheiben. In den Kammern befinden sichnun  die Flüssigkristalle, in die auch hier wieder je Pixel eine Elektrode führt. Die Flüssigkristalle haben nun die Eigenschaft, je nach Höhe der an der Elektrode anliegenden Spannung mehr oder weniger Licht durchzulassen. Die Technik funktioniert bis hier ganz ähnlich wie beim Plasma-TV-Gerät. 

Farbentstehung 

Es ist jedoch ein Unterschied zum Plasma-Bildschirm. Wegen der weißen Hintergrundbeleuchtung entsteht zunächst nur ein Schwarz-Weiß-Bild, dass später variiert wird. Es gibt des weiteren eine zusätzliche Schicht zwischen den Glasscheiben. In dieser sind jeweils je Pixel in sogenannten Sub-Pixels die drei Primärfarben rot, blau und grün enthalten. Die Sub-Pixels ergeben innerhalb des quadratischen "Haupt- Pixels" eine Streifenstruktur. Die Filter wiederum werden ebenfalls elektrisch angesteuert und üben dann je nach anliegender Spannung eine entsprechende Farbfilterfunktion aus. Diese Konstruktion hat den Namen TFT Thin Film Transistort. Wenn man den  Vorgang zusammenfasst wird zunächst im "Haupt-Pixel" durch elektrische Spannung in Flüssigkristallen die Helligkeit für das weiße Hintergrundlicht variiert, danach wird in der Farbfilterschicht dem "Haupt-Pixel" dann seine entsprechende Farbe zugewiesen. Das findet statt, indem in der Streifenstruktur seiner Sub-Pixels durch elektrische Spannungen der eine oder andere Filter der drei Primärfarben rot, grün oder blau aktiviert wird. 

Nachteile des LCD-Bildschirms

Der größte Nachteil betrifft die Bildqualität.  Während beim Plasma-TV schon ein elektrischer Impuls je Pixel genügt, benötigt man für das LCD-Panel mehrere Impulse, zumindest einen für die Helligkeit und dann bis zu drei zur Aktivierung der Sub-Pixels in der Farbfilterschicht. Dadurch ist  die Reaktionszeiten der Pixel langsamer als bei der Plasma-Technik und es entstehen dadurch bei schnellen Bewegungen die so genannten Nachzieheffekte. Ebenso die Farbdarstellung, d.h. der Farbraum ist bei der TFT-Technik leider lange nicht so natürlich darstellbar wie beim Plasma-TV. 

Ein zusätzlicher Nachteil von LCD ist die geringe maximale Größe der Bildschirme. Über lange Zeit lag die maximale Größe sie bei 32 Zoll (82 cm) und 37 Zoll (94 cm) Bilddiagonale. Mittlerweile gibt es den 46 Zoll (z.B.Sharp LC-46 XD1E) und den . 52 Zoll (z.B Sharp LC-52 XD1E) als LDC-Fernseher. Damit ist man dann auf dem Niveau gängiger Größen für Plasma-TV´s. Ebenso die Preise gleichen sich zunehmend dem der Plasma-TVs an. Im übrigen sei an dieser Stelle angemerkt, dass die herkömmliche Fernseher (genannt Röhren-TV) immer noch eine besser Bildquallität ald LCD und Plasma-TV haben.

Vorteile des LCD-Bildschirms

Es gibt nicht nur Nachteile, sondern es sind auch gewichtige Vorteile zu benennen. Durch die zielgerichtete Lichtstrahlung zum Betrachter hin ergibt sich ein geringerer Stromverbrauch als beim Plasma-TV. Der Unterschied  zum Plasma-TV ist allerdings nicht so groß, wie gelegentlich suggeriert wird. Als weiter Plus der LCD-Technologie ist die nicht bestehende Gefahr dauerhafter Einbrennschäden zu nennen. Grundsätzulcih hat LCD eine deutlich längere Lebensdauer als das Plama-TV. Wesentlich ist auch die gleichbleibender Leuchtkraft. 

Entscheidungsfindung

Es ist an Ihnen eine Entscheidung zu treffen, was Ihnen am Wichtigsten ist. Falls Sie Wert auf eine möglichst optimale Bildqualität legen und mehr als 36 Zoll Bildgröße benötigen, für den empfiehlt sich der Plasma-TV. (zur Erinnerung: Auch in diesem Fall reicht die Bildqualität insgesamt noch nicht an die eines Röhrenfernsehers heran). Wenn es kleiner als 36 Zoll sein kann, dann kommt auch der LCD-Fernseher in Frage. Dabei giltumso mehr, dass die Bildqualität nicht an die eines Röhren-Fernsehers heranreicht. In diesem Fall spricht  kein einziges Argument, außer der geringen Bautiefe, für die Anschaffung eines LCD-TV. 

Java-Handys mit Skype
Roaming Gebühren
Neues zu Roaming Gebühren
prepaid handy
handy ohne Vertrag 
Einzelverbindungsnachweis bei handys ohne Grundgebühr 
Telefonkarten sammeln
Kosten für Handy Klingeltöne
Telefonkarten für öffentliche Fernsprecher
Tipps zur vorzeitigen Kündigung des Telefon oder Internet-Vertrags
Es geht auch günstig bei der Telekom
Mobile Flatrate
Alles über DSL

PrepaidKarten
SIM-Lock entfernen
Net-Lock entfernen
Tipps zur Zwangsmailbox
Rufnummernmitnahme-Übersicht
Rufnummernmitnahme-So bitte durchführen

Postpaid-Karten
Taktung-Abrechnungsintervall
Regulation der Telefonkartenpreise
Skype für Java-HandysFlatrates-limitierte
Calling Cards
prepaid Telefonkarte
billiger mit dem Ausland telefonieren
billige Auslandstarife
Telefonkarten sammeln
Telefonkarten Sammlungen
Andere Informationen

Blau 9 Cent Tarif
Callmobile Clever9-Tarif
Callmobile Clever3-Tarif CalYa 5/15
Congstar 9 Cent Tarif
Klarmobil 9 Cent Tarif
Klarmobil 2 Cent Tarif
Maxxim 8 Cent Tarif
Simply 8,5 Cent Tarif
Simply 3 Cent Tarif
Simyo 9 Cent Tarif
Tchibo 5/15 Cent Tarif

 

wichtige Informationen rund ums Telefonieren / Handy, Grundgebühren, Roaming, etc. Wir sind Anbieter-unabhängig.
http://www.calling-cards-prepaid-telefonkarten-online.de


 

 

 

 

 

 

 

empfehlenswerte Informationen

Roaming Gebühren

Neues zu Roaming Gebühren
prepaid handys
handy ohne Vertrag 
Einzelverbindungsnachweis bei handys ohne Grundgebühr 
Telefonkarten sammeln
Kosten für Handy Klingeltöne
Tipps zur vorzeitigen Kündigung des Telefon oder Internet-Vertrags
Es geht auch günstig bei der Telekom

Telefonkarten für öffentliche Fernsprecher
Mobile Flatrate
Alles Wichtige über DSL und DSL-Flatrate
PrepaidKarten
SIM-Lock entfernen
Net-Lock entfernen
Tipps zur Zwangsmailbox
Rufnummernmitnahme-Übersicht
Rufnummernmitnahme-So bitte durchführen
Postpaid-Karten
Taktung-Abrechnungsintervall
Regulation der Telefonkartenpreise
Skype für Java-Handys
Discount-Tarife ohne Grundgebühr
Tipps zum Vergleich von Prepaidkarten
Infos zu Prepaid-Kreditkarten
Kreditkarten für Studenten
Tarifvergleich für Prepaidkarten
Call by Call sinnvoll nutzen
Call by Call bei Fern- und Auslandgesprächen
Abrechnung der Call by Call Gespräche

Telefonieren über das Internet mit VoIP
Preselection als Sonderform des Call by Call
Ist Call back für mich sinnvoll?
Callthrough als Alternative zu Call by Call
Einfaches Wechseln des Telefonanbieters
Telefon und Internet mit TV-Kabel
Ist ein ISDN oder Analog-Anschluss sinnvoll?
Mobiles Internet für Handy oder Laptop 
Kündigung von Handy- und Internetverträgen
fehlerhafte Telefonabrechnungen reklamieren
Probleme mit DSL-Routern
Optimale Nutzung der Mailbox
Alle Informationen zur Rufumleitung
Modehit Plattenspieler
CD-Player-Auswahlkriterien
Prepaid-Discounter
Kostenlose-Online-Festplatte
super schnelles DSL / DSL 6000
Systeme für Videokonferenzen
Toner günstig nachfüllen

Datenrettung-unabhängige-Tipps

Datenwiederherstelllung-Datenretter
alternative Speicherformate zu MP3
Daten komplett löschen
Etiketten-Drucker-Software
Tipps zu Druckerpatronen
MP3-Hardware

MP3-Software-Voraussetzungen
CD-MP3-Vergleich

Festplatten-Tipps
WLAN-absichern
Datenverschlüsselung
DSL-Definition-Vorteile

 


Datenschutzerklärung AGB Impressum
17.05.2018

Plasma-Fernseher / Begriffsdefinition/ Hintergrundwissen
http://www.calling-cards-prepaid-telefonkarten-online.de

Copyright © Service Agentur 10call 2014 Fragen und Beiträge bitte an info@calling-cards-prepaid-telefonkarten-online.de
Informationen rund um das Telefonieren