WLAN-absichern. Mit welchen Strategien kann ich WLAN absichern?


Absicherung des WLAN-Anschlusses

Hilfe und Tipps

home




WLAN-absichern. Mit welchen Strategien kann ich WLAN absichern?

Kurze Erläuterung

WLAN wird von 36% der Nutzer nicht gesichert

Die Internetnutzer sind trotz vieler alarmierender Studien legen immer noch zu wenig Wert auf die Sicherheit ihrer kabellosen Netzwerke bedacht. Eine bundesweite Umfrage hat gezeigt, dass sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich im Durchschnitt 36 Prozent der PC-Nutzer ungeschützt ein WLAN benutzen..

Definition WLAN

Wireless Local Area Network = WLAN. Aus dem Englischen heißt es drahtloses lokales Netzwerk. Wireless LAN bezeichnet ein „drahtloses“, lokales Funknetz, wobei meistens ein Standard der IEEE-802.11-Familie gemeint ist. Für diese engere Bedeutung des WLAn wird in manchen Ländern (z.B. USA, Spanien, Frankreich, Italien) weitläufig der Begriff Wi-Fi verwendet.
In der letzten Zeit haben sich die WLANs (Wireless Local Area Network) immer weiter durchgesetzt. Die Hersteller werben Kunden mit der vermeintlich einfachen Installation und dem Komfort des drahtlosen Netzes. Ein Grund ist nicht zuletzt der Wunsch, mit mehreren Rechnern einen Internetzugang zu nutzen zu können. Deshalb nimmt das Interesse für drahtlose (Wireless) Geräte ständig zu.

Sorglosigkeit beim Umgang mit WLAN

Heutzutage sind die Geräte bereits für wenige Euro zu haben, und die funktionelle Installation ist in der Regel auch einfach. Es ist bedauerlicherweise so, dass viele Benutzer zu sorglos mit ihrem Heimnetz umgehen. Ein ungeschütztes Netz ist dann, je nach Bebauung der näheren Umgebung, von außen oft leicht zugänglich. Ebenso in einem Mietshaus mit mehreren Mietern ist dem Nachbarn manchmal besser bekannt, wo sich Ihre Daten befinden als Sie selbst. Möglicherweise auch die netten Damenbilder, die Ihre Frau nicht mal kennt, hat Ihr Nachbar schon längst ausgedruckt.

Was tun zur Absicherung von WLAN?

Es sind eigentlich sind nur wenige Schritte notwendig, um sich Hobby-Hacker und Nachbarn von der Festplatte und der Nutzung des eigenen Internetzugangs fernzuhalten. 

1. Wenn Sie bei der Wahl eines nicht aussagefähigen SSID (Name des Netzwerkes) aufpassen, dann macht es dem Angreifer die Lokalisierung des verfügbaren Netzes auf jeden Fall schon mal schwerer. 

2. Es wird ebenfalls empfohlen, die Verschlüsselung des Gerätes zu aktivieren. Verschlüsselt wird dabei die Datenübertragung per Funk, nicht die Daten. 

3. Es empfiehlt sich die Zugriffskontrolle über Mac-Adressen. Nicht am Access-Point eingerichtete Netzwerkkarten haben dann keine Möglichkeit, auf das Netz zuzugreifen. 

Sollten Sie die Dinge 1.-3. berücksichtigt haben, dann bedarf es schon einer Menge krimineller Energie und enormes Fachwissens, um dennoch in das Netz Ihres Computers einzudringen. Wenn der Angreifer diese Möglichkeiten hat, dann hat er schon eindeutig sehr kriminelle Ziele.

Schritte zur Umsetzung der Absicherung

Die Konfiguration der einzelnen Schritte ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Die meisten namhaften Hersteller haben auf ihren Webseiten genaue Anleitungen für die korrekte Einrichtung der Access Points.

Folgende Ansätze und Hinweise sollten Sie dabei beachten:

- Es ist kein Gerät zu empfehlen, dass sich nicht  über einen Browser konfigurieren lässt.

- Eine Hürde ist der Aufruf eines Access Points bei der Konfiguration.  Der Grund hierfür ist, dass die meisten Hersteller werksseitig ihren Geräten eine bestimmte IP-Adresse zuweisen, unter der sich das Gerät im Netzwerk meldet. Die vorgegebene IP-Adresse ist dann im Handbuch oder auf der beiliegenden CD zu finden. Wird das Gerät an das LAN angeschlossen, so können Probleme auftreten, falls im bestehenden Netzwerk andere Netzwerkadressen benutzt werden. Ist dies der Fall, so ist eine Konfiguration nicht möglich. Oft werden die  Access Points mit der werksseitigen IP-Adresse 198.168.0.1 vorkonfiguriert.

- Das Konfigurationsmenü des Access Points kann leicht aufgerufen werden, indem man in der Adresszeile des verwendeten Browsers die IP-Adresse des Access Points eingibt. 

- Bei der Wahl des SSID einen Namen wählen, der keine Rückschlüsse auf Ihre Wohnung oder Ihren Namen gibt.

- Jede Netzwerkkarte hat eine Mac-Adresse, die weltweit eindeutig ist. DAmit ist jede Netzwerkkarte eindeutig identifizierbar. Das kann und muss man sich zunutze machen, damit sich auf Ihrem privaten WLAN nur die Geräte einloggen können, die man kennt und auch wollen, dass diese Zugang zu Ihrem WLAN haben. 

- Um die Mac-Adressen der Netzwerkkarten Ihres Systems einzutragen, ist die Deaktivierung des Mac-Filters während der Konfiguration (Disabled MAC Filters) erforderlich. Bei den meisten Menüs der Access Points ermöglicht es dann über die angeschlossenen PCs (Connected PCs), die Mac Adressen zu kopieren (Clone).

wichtige Informationen rund ums Telefonieren / Handy, Grundgebühren, Roaming, etc. Wir sind Anbieter-unabhängig.
http://www.calling-cards-prepaid-telefonkarten-online.de


 

 

 

 

 

 

 

empfehlenswerte Informationen

Roaming Gebühren

Neues zu Roaming Gebühren
prepaid handys
handy ohne Vertrag 
Einzelverbindungsnachweis bei handys ohne Grundgebühr 
Telefonkarten sammeln
Kosten für Handy Klingeltöne
Tipps zur vorzeitigen Kündigung des Telefon oder Internet-Vertrags
Es geht auch günstig bei der Telekom

Telefonkarten für öffentliche Fernsprecher
Mobile Flatrate
Alles Wichtige über DSL und DSL-Flatrate
PrepaidKarten
SIM-Lock entfernen
Net-Lock entfernen
Tipps zur Zwangsmailbox
Rufnummernmitnahme-Übersicht
Rufnummernmitnahme-So bitte durchführen
Postpaid-Karten
Taktung-Abrechnungsintervall
Regulation der Telefonkartenpreise
Skype für Java-Handys
Discount-Tarife ohne Grundgebühr
Tipps zum Vergleich von Prepaidkarten
Infos zu Prepaid-Kreditkarten
Kreditkarten für Studenten
Tarifvergleich für Prepaidkarten
Call by Call sinnvoll nutzen
Call by Call bei Fern- und Auslandgesprächen
Abrechnung der Call by Call Gespräche

Telefonieren über das Internet mit VoIP
Preselection als Sonderform des Call by Call
Ist Call back für mich sinnvoll?
Callthrough als Alternative zu Call by Call
Einfaches Wechseln des Telefonanbieters
Telefon und Internet mit TV-Kabel
Ist ein ISDN oder Analog-Anschluss sinnvoll?
Mobiles Internet für Handy oder Laptop 
Kündigung von Handy- und Internetverträgen
fehlerhafte Telefonabrechnungen reklamieren
Probleme mit DSL-Routern
Optimale Nutzung der Mailbox
Alle Informationen zur Rufumleitung
Modehit Plattenspieler
CD-Player-Auswahlkriterien
Prepaid-Discounter
Kostenlose-Online-Festplatte
super schnelles DSL / DSL 6000
Systeme für Videokonferenzen
Toner günstig nachfüllen

Datenrettung-unabhängige-Tipps

Datenwiederherstelllung-Datenretter
alternative Speicherformate zu MP3
Daten komplett löschen
Etiketten-Drucker-Software
Tipps zu Druckerpatronen
MP3-Hardware

MP3-Software-Voraussetzungen
CD-MP3-Vergleich

Festplatten-Tipps

 


Datenschutzerklärung AGB Impressum
17.05.2018

WLAN-absichern. Mit welchen Strategien kann ich WLAN absichern?
http://www.calling-cards-prepaid-telefonkarten-online.de

Copyright © Service Agentur 10call 2014 Fragen und Beiträge bitte an info@calling-cards-prepaid-telefonkarten-online.de
Informationen rund um das Telefonieren